Osteopathie

Die Osteopathie ist eine manuelle Form der Medizin. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen und wurde in den USA vor mehr als 120 Jahren von dem Arzt und Chirurgen Andrew Taylor Still entwickelt.

Ein wichtiges Grundprinzip der Osteopathie basiert auf der Vorstellung, dass die Gesundheit des Körpers von dem harmonischen Zusammenspiel verschiedener Körpersysteme abhängig ist.
Der Osteopath hat als einziges Instrument seine Hände. Mit ihnen versucht er Funktionsstörungen und Blockaden im Körper aufzuspüren und sie mit gezielten Handgriffen zu lösen. Die Therapie beginnt mit einer ausführlichen Anamnese, körperliche Diagnostik und Erstbehandlung.
Die Behandlung dauert in der Regel 50 - 60 Minuten. Eine tiefgreifende positive verändernde Wirkung kann in manchen Fällen bereits nach einer Behandlung erreicht werden.

In der Regel wird die Behandlung im Abstand von 1 - 3 Wochen durchgeführt.
Danach wird je nach Einzelfall im Abstand von 4 Wochen bis 3 Monaten behandelt.

Die Anzahl der Behandlungen ist individuell abhängig von ihrem Beschwerdebild.

Ostheopathie bei Kindern und Säuglingen

  • Schiefhals
  • Schreikinder
  • Verdauungsstörungen/Kolliken
  • Trink- und Schluckstörungen
  • Lern- und Konzentrationsstörungen
  • Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen

Ostheopathie bei Erwachsenen

  • Probleme der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates
  • Kopfschmerz, Migräne, Schwindel und Tinitus
  • Verdauungsprobleme
  • Atembeschwerden
  • Sodbrennen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Vernarbungen nach OP's
  • Störungen in den Bereichen Niere, Blase, Leber und Schreikinder

Ostheopathie bei Pferd und Reiter

  • Andauernde Steifheit und Widersetzigkeit gegen die Reithilfen
  • Unterschiedliche Formen der Lahmheit
  • Sträuben gegen das Beinaufnehmen
  • einseitiger Kopfhaltung und/oder Schweifhaltung
  • Steifheit im Hals- und Nackenbereich
  • Taktfehler in den verschiedenen Gangarten
  • nach einem schweren Sturz
  • Schmerzanzeichen in Ruhe und/oder Belastung
  • Leistungstief , Leistungsschwäche
  • Bewegungs- und Verhaltensänderung

Mehr Informationen zum Thema Ostheopathie bei Pferd und Reiter erhalten Sie auf unserer Seite:

http://www.pferdeosteopathie-schmitt.de/